Notwendig
Externe Medien
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Ausstellungsprojekt QUASE komplett

Donnerstag, 29 Juli 2010
12:18 Uhr

Mit den jetzt angebrachten Informationstafeln ist das Ausstellungsprojekt: „Quase“ des Museumshafens Probstei nun vollständig hergestellt. Die am Besichtigungssteg befestigten Tafeln geben Besuchern Auskunft über den hier ausgestellten Bootsrumpf. Um die Erläuterungen besser verstehen zu können, ist der alte Bootsrumpf, es ist wahrscheinlich der letzte seiner Art, leicht zum Besichtigungssteg geneigt. Man kann vom Steg direkt in das Boot sehen. Es fallen dabei sofort die sauber gebohrten Löcher im Mittschiffsbereich auf. Sie sind ein wesentliches Merkmal dieses in der Mitte des 19. Jahrhunderts gebauten Fischerbootes.

Die Bünn, dieser vom Meerwasser durchspülte Fischraum, wird in seiner Wirkungsweise auf den Tafeln erklärt. Mit dieser für die damalige Zeit großartigen Neuerung konnten Fischer bis vor die Küsten von Ærø, Langeland oder Fehmarn segeln und den Fang trotzdem frisch zur Auktion anlanden. In der Bünn blieb der gefangene Fisch lebend. Für Fischhändler damals ein gefordertes Frischekriterium. Beim Segeln zurück zur Fischauktion schwappte das Wasser in der “Bünn” hin und her, dabei verursachte es ein “quatschendes” Geräusch. Die Fischer nannten ihre Boote deshalb “Quatsch”, bzw. “Quase”.

 Diese Fischerboote waren anfangs besegelt. Je nach Baugröße waren sie auch unterschiedlich getakelt und besegelt. Die kleineren Boote waren sprietgetakelt mit einem oder auch mit zwei Masten, die größeren etwas über zehn Meter langen Boote besaßen einen einzigen Mast mit einem Gaffelsegel. Später, ab ungefähr 1903, baute man kleine Petroleummotoren mit 3 bis 6 PS Leistung in diese Boote. In Laboe stellte die Firma „BAUER“ diese kleinen Motoren her, deren Herstellungshalle besteht übrigens noch heute in Laboe am Hafen.

 An diesem alten ausgestellten Rumpf kann man die Details der speziellen Bauweise des regionaltypischen Bootstyps sehen. Die Bünnlöcher, Teile des Bünndecks, die Mastspur oder das hölzerne Motorfundament sind Bootsteile, die diese Fischereigeschichte der Kieler Bucht des 19. Jahrhunderts mit sichtbar werden lassen.

Für den Museumshafen Probstei ist die Ausstellungskooperation „QUASE“ mit dem Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum ein weiterer Schritt gemeinsamer Unternehmungen. Realisierbar wurde diese Ausstellung nur durch die Kooperation mit der Stadt Kiel, der großzügigen Unterstützung der Stiftungen der Förde Sparkasse, der AktivRegion Ostseeküste mit Mitteln aus dem Zukunftsprogramm ländlicher Raum, der Gemeinde Wendtorf und nicht zuletzt durch die unermüdliche ehrenamtliche Arbeit der Vereinsmitglieder.

Insgesamt vervollständigt sich mit dem Quasenrumpf die Museumshafenpräsentation um einen weiteren Teil der hiesigen Küstenkultur, dem der Küstenfischerei. Der Museumshafen Probstei bietet mit diesem Ausstellungsprojekt und einer zusätzlichen Informationsplattform für internetfähige Handys unter www.m.kystenalltag.de anschauliche Informationen zur Fischereigeschichte für Touristen, Tagesbesucher und Einheimische und steigert hiermit zugleich die Attraktivität des Ortes. Weitere geplante Projekte, wie „Fisch vom Kutter“ und „fischerleben“, gewinnen durch die Betrachtung der kulturgeschichtlichen Aspekte an Anziehungskraft.

Übrigens wer diese gemeinnützige Arbeit mit einer fördernden Mitgliedschaft unterstützen möchte oder für sein originalgetreu gepflegtes Arbeitssegelboot noch einen angemessenen Rahmen sucht, kann sich gern an den  Museumshafen Probstei wenden.

 

Museumshafen Probstei
Tfl. 04343 421630
eMail: post@museumshafen-probstei.de
www.museumshafen-probstei.de


Nachrichten
    • Jahreshauptversammlung am 24.6.2021
      Di, 08.06.2021 06:41

    weiter

    • Hinweis zur Hallennutzung vom 12.7.21 bis 30.7.21.
      Di, 01.06.2021 07:39

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Fr, 30.04.2021 17:12

    weiter

    • SSV Marina Wendtorf offenen Brief
      Mi, 24.02.2021 05:17

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Do, 01.10.2020 14:33

    weiter

Nächste Veranstaltung
    • Sitzung der Gemeindevertretung
      Dienstag, 22.06.2021 19:00
    • DGH

    weiter

    • SSV Marina Wendtorf Jahreshauptversammlung
      Donnerstag, 24.06.2021 19:00
    • DGH

    weiter

Wendtorfer Anzeiger 2020