Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
Notwendig
Externe Medien

Für die Investoren läuft alles plangemäß

Freitag, 28 März 2008
15:55 Uhr

In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde Wendtorf erhebliche Anstrengungen unternommen, um die Entwicklung der Marina voranzubringen. 2004 wurde der neue Bebauungsplan für die Marina verabschiedet, der inzwischen eine deutliche Verbesserung der Anlage bewirkt hat. Ganz aktuell hat die Gemeinde mit der Entwicklung der öffentlichen Flächen begonnen, das Ergebnis ist für jedermann bereits sichtbar – eine gemeinsame Uferzone mit der Gemeinde Stein und der Schiffsanleger mit seinem Promenadenkopf.
 

Geschrieben von Astrid Schmidt   
Quelle:  http://www.probsteier-herold.de/wendtorf/

Bürgermeister Otto Steffen freut sich auch über kleine Fortschritte in der Marina Wendtorf. Er kann pünktlich zum Osterverkehr in Absprache mit den beiden Investoren die Parkfläche zunächst für ein Jahr der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Foto: Schmidt

Bürgermeister Otto Steffen freut sich auch über kleine Fortschritte in der Marina Wendtorf. Er konnte pünktlich zum Osterverkehr in Absprache mit den beiden Investoren die Parkfläche zunächst für ein Jahr der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Foto: Schmidt


Inzwischen ist es gut zwei Monate her, dass Sven Hollesen von der Planet-Gruppe und der Schönberger Immobilienkaufmann Dr. Dieter Kopplin gemeinsam mit Bürgermeister Otto Steffen die Pläne für eine 45-Millionen-Euro teure Luxusferienanlage in Marina Wendtorf vorgestellt haben. Im April rechnen die Investoren mit der Aufstellung des neuen Bebauungsplanes durch die Gemeinde.

Neben der dringend erforderlichen Sanierung des Yachthafens sollen nun auch weitere Ferienhäuser und Ferienwohnungen entstehen. Die Planet-Haus-Gruppe, landesweit der größte Investor in Sachen Tourismus, hat alle Flächen nördlich der Straße Palstek erworben und sich damit zur Aufgabe gemacht, die Marina zu einem maritimen Ferienzentrum auszubauen. Dazu gehören Ferienwohnungen der gehobenen Klasse, sowohl an Land als auch unmittelbar am und auf dem Wasser. Bürgermeister Otto Steffen: "Für die Gemeinde und die gesamte Region ist dieses ein unglaublicher Glücksfall."

Für Investor Sven Hollesen geht alles "plangemäß", wie der dänische Geschäftsmann auf Nachfrage versicherte. "Alle Behörden arbeiten positiv und konstruktiv mit. Die kritischen Punkte wie Hochwasser- und Küstenschutz werden sorgfältig bearbeitet und sind für uns eine Herausforderung." Man sei darauf bedacht, die eigenen Interessen mit den Vorgaben der Behörden und der Gemeinde abzustimmen. "Wir hoffen und erwarten, dass die Gemeinde im April die Aufstellung des neuen Bebauungsplanes beschließen wird."

Diesen Zeitplan verfolgt auch die Gemeinde. "Nach der Vorabstimmung des Konzeptes mit den betroffenen Behörden wird die Gemeinde nun an die formelle Bauleitplanung gehen", so Otto Steffen. Die beginnt mit der "frühzeitigen Bürgerbeteiligung", in der dann der Öffentlichkeit die Pläne vorgestellt werden.

Positives Signal für die Zusammenarbeit zwischen Investoren und Gemeinde: Die private Parkfläche kann (zunächst für ein Jahr) öffentlich genutzt werden.

In der Vergangenheit war die Parkfläche im Besitz der Marina Wendtorf KG und trotz Leerstand für die Öffentlichkeit gesperrt. Ebenso erfreulich: In den nächsten Tagen wird der Weg direkt an der Hafenkante für den öffentlichen Besucherverkehr freigegeben

Nachrichten
    • Mehr Barrierefreiheit in Wendtorf
      Mi, 08.07.2020 09:17

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Do, 11.06.2020 15:08

    weiter

    • Sitzung des Bau- und Umweltausschusses, 16.06.2020 um 16:00 Uhr
      Sa, 06.06.2020 07:41

    weiter

    • Sitzung des Finanzausschusses, 10.06.2020 um 09:00 Uhr
      Sa, 06.06.2020 07:38

    weiter

    • Kleines Feuer in der Marina am 18.05.2020 17:50 Uhr
      Mi, 20.05.2020 09:04

    weiter

Nächste Veranstaltung
    • Keine Veranstaltung gefunden
Wendtorfer Anzeiger 2019