Notwendig
Externe Medien
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Durstiger Gast im Museumshafen Probstei

Samstag, 25 Juli 2009
18:18 Uhr

Wendtorf (us) "Mathilda" schwitzte beachtlich auf ihrem Kurs heimwärts und
musste im Museumshafen Probstei ihren Durst stillen. Vom "Dampf Rundum" in
Flensburg kommend steuerte die Dampfpinasse des Museumshafens Oevelgönne
Wendtorf an, um hier Wasser für den Dampfkessel zu bunkern. Bürgermeister
Otto Steffen stellte hierfür den langen Wasserschlauch des Sportvereins SSV
Wendtorf zur Verfügung, damit konnte die Dampfpinasse bequem ihren
Wasservorrat auffüllen.
Wendtorf (us) "Mathilda" schwitzte beachtlich auf ihrem Kurs heimwärts und
musste im Museumshafen Probstei ihren Durst stillen. Vom "Dampf Rundum" in
Flensburg kommend steuerte die Dampfpinasse des Museumshafens Oevelgönne
Wendtorf an, um hier Wasser für den Dampfkessel zu bunkern. Bürgermeister
Otto Steffen stellte hierfür den langen Wasserschlauch des Sportvereins SSV
Wendtorf zur Verfügung, damit konnte die Dampfpinasse bequem ihren
Wasservorrat auffüllen.

Die Zwei-Zylinder Expansionsdampfmaschine schiebt die Pinasse "Mathilda" mit
29 PS vorwärts. Über eine halbe Tonne spezieller Steinkohle lagert in den
Seitenschapps des Bootes. Diese Menge reicht gerade zum Heizen des Kessels
für die Passage nach Hamburg. Die alte Dampfmaschine stammt noch von der
Pinasse des Kriegsschiffes "HMAS Melbourne" und schlummerte nach dessen
Verschrottung 1928 siebzig Jahre lang in einem Schuppen. 1996 ließ sich
Wilfried Leven aus Travemünde von der Jakobstads Batsvarv in Finnland nach
alten Unterlagen den Rumpf nachbauen und setzte die Dampfmaschine vom
Fabrikat Philips, England wieder in das Boot ein.

Am nächsten Morgen heizte die Crew den Kessel langsam wieder an, erkundigte
sich noch nach den Schließzeiten des Warngebietes Todendorf, um dann mit
einem schrillen Pfeifen mit Kurs auf Heiligenhafen, dann weiter durch den
Elbe-Lübeck-Kanal bis nach Hamburg weiter zu dampfen.
Nachrichten
    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Mi, 22.06.2022 15:23

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Sa, 12.03.2022 10:13

    weiter

    • Außentief Wendtorf grundlegend saniert
      Fr, 14.01.2022 08:27

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Fr, 08.10.2021 13:45

    weiter

    • 1.600 Euro für die Flutopfer
      Do, 09.09.2021 08:08

    weiter

Nächste Veranstaltung
    • Keine Veranstaltung gefunden
Wendtorfer Anzeiger 2021