Notwendig
Externe Medien
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

14. Ringreiterturnier 2016 im Naturerlebnisraum

Donnerstag, 22 September 2016
06:09 Uhr

Wendtorf (kas). Am 17. September hatte die Gemeinde Wendtorf zu ihrem schon traditionellen Ringreiterturnier eingeladen und der ehrenamtliche Leiter, Uwe Kokelski konnte 23 Teilnehmerinnen begrüßen. Im vergangenen Jahr seien wenigstens noch zwei männliche Teilnehmer anwesend gewesen, blickte er zurück. In diesem Jahr waren 23 Frauen und Mädchen am Start.

wendtorf

Zu Beginn der Veranstaltung wurde dem verstorbenen Bürgermeister Otto Steffen gedacht, der ursprünglich der Initiator dieser Veranstaltung war. Gestartet wurde in drei Altersgruppen. Das Protokoll führte Feodora Oddey, die auch die einzelnen Starterinnen mit ihren Pferden vorstellte. Uwe Kokelski stellte die Höhen der Tore ein. Ein „einsames Geschäft“: Denn, so Kokelski, es fehlen leider bei solchen Veranstaltungen die Helfer. Eine große Anhängerschar hatte es sich seitlich an der Reitanlage auf den Bänken bequem gemacht und jubelte den Teilnehmerinnen bei ihrem Erfolg zu. Einige Zuschauer (Mama, Papa, Oma oder Opa) waren aufgeregter als die Kinder oder Enkel und es hielt sie nicht mehr auf den Sitzbänken. Nach vier Runden wurde eine Pause für Ross und Reiter eingelegt und es gab auf dem Festplatz einige Erfrischungen oder auch eine schöne Bratwurst. Nun wurde der zweite Durchgang eingeläutet und nach vier Runden das Ergebnis ermittelt. Das war allerdings nicht so ganz eindeutig, wie Feodora Oddey feststellte. In der Teilnehmergruppe über 18 Jahren mussten Maren Kurkutsch auf „Odin“ und Sarah Schnoor auf „Gandalf“ noch einmal ins Stechen. Die Kornkönigin 2016, Sarah Schnoor, belegte den ersten Platz bei den über 18-jährigen vor Maren Kurkutsch und Saskia Hein. Bei den unter 18-jährigen konnte Rike Grabitz auf „Tom Tom“ wie schon im Vorjahr den ersten Platz für sich verbuchen. Ronja Runkowske mit „Lordy“ und Maya Petersen auf „Civi“ errangen Platz zwei und drei. Bei den unter 12-jährigen gewann Cheyenne Cellik auf „Civi“ den Siegerpokal vor Maja Trojahn auf „Starpower Tessa“ und der jüngsten Teilnehmerin, Mia Carlotta Kramer auf „Renegade“. Mia Carlotta Kramer reitet seit zwei Jahren und ist mit ihren sechs Lebensjahren zum ersten Mal bei einem Ringreiterturnier dabei. Alle Bestplatzierten bekamen einen Siegerpokal sowie eine Naschi-Tüte für ihre Pferde und alle Teilnehmer erhielten eine Schleife aus der Hand von Uwe Kokelski um ihre Pferde damit zu schmücken. Wieder einmal hat das Wetter mitgespielt, die Bedingungen waren einfach optimal. So freut sich der Ausrichter auf mehr Hilfe im kommenden Jahr und viele Teilnehmer, wenn es heißt: 15. Ringreitertreffen 2017 in Wendtorf.

 

Nachrichten
    • SSV Aktiv-Tage
      Do, 05.01.2023 17:29

    weiter

    • Marina Wendtorf ist eine Riesige Baustelle
      Fr, 09.12.2022 16:42

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Fr, 23.09.2022 14:17

    weiter

    • Techno in Marina Wendtorf
      Di, 16.08.2022 11:04

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Mi, 22.06.2022 15:23

    weiter

Nächste Veranstaltung
    • Sitzung der Gemeindevertretung
      Donnerstag, 02.03.2023 19:00
    • DGH

    weiter

    • Kommunalwahl 2023
      Sonntag, 14.05.2023 08:00
    • DGH

    weiter

Wendtorfer Anzeiger 2022