Notwendig
Externe Medien
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Weltumsegler-Ehepaar Wagner

Mittwoch, 02 September 2015
13:05 Uhr

Weltumsegler-Ehepaar Wagner im Wendtorfer Hafen angekommen
Wendtorf (kas) Dort, wo es einst begonnen hatte, ist der Zielhafen wieder erreicht. Nach genau 38.347 sm ( Nautisches Maß ist eine Seemeile und entspricht 1.852 Meter) oder anders gesagt, nach 71.018 Kilometern erreichten Christine und Christian Wagner den schön und aufwendig ausgebauten Hafen Wendtorf. Das Ehepaar, sie stammt aus Österreich, er aus Unterfranken machten 2010 ihren Segelschein und kauften sich dann ein eigenes Schiff, mit dem sie vorsichtig erst einmal von der Schwentine bis nach Wendtorf fuhren. Die erste Nachtfahrt ging dann von Cuxhaven nach Borkum.
Wendtorf OTO

Das von ihnen erworbene Stahlschiff , die „THOR“, Baujahr 1979, hatte schon Langsegelerfahrung hinter sich. So legten sie am 3. Juli 2011 in Kiel Richtung Nord-Ostsee- Kanal ab zu einer Reise, die über Dauer und Ziel keine Auskunft gab. „Einfach los segeln“ so das Motto der Beiden. Wir hatten alle Zeit der Welt und wurden nicht abhängig von Ferien, Wochenenden oder Eile. Das Ziel ins Ungewisse ging zuerst mit der 10,20 m langen Yacht dann Richtung Kanarische Inseln. Von La Gomera aus durch den Panama- Kanal, Neuseeland, den Fidschi- Inseln nach Bali, Kapstadt, die Azoren und durch den Ärmelund Nord-Ostsee-Kanal wieder zurück nach Kiel. Dieses ist nur der grobe Streckenverlauf – eine ausführliche Beschreibung und alle Eindrücke würden den Rahmen sprengen, sagte das Ehepaar in ihrer ruhigen Art und Weise. An Bord zeigten sie drei Logbücher vor. Sie wurden regelmäßig von Christine Wagner ausgefüllt. Unzählige Fotos, wie viele es genau waren, konnten die Wagners nicht beantworten, sowie schöne Andenken und tolle Eindrücke sammelten sie gemeinsam in dieser Zeit. In den 24 Ländern, die sie besucht haben, wurden auch viele Freundschaften geschlossen. Jetzt müssen die Wagners erst einmal „klar Schiff“ machen, die Gedanken sortieren, und dann geht es auf dem Landwege Richtung Heimat, um die Familie und Freunde wieder zu sehen. Jetzt im Hafen von Wendtorf, ließ es sich der Bürgermeister Otto Steffen nicht nehmen, Ehepaar Wagner offiziell die Wendtorfer Gemeindeflagge zu überreichen. An Bord der „THOR“ suchte er sie auf und überbrachte die Flagge sowie die Grüße und Wünsche der Gemeindeverwaltung und der -vertretung. Das schöne an dieser ganzen Geschichte ist, dass das Ehepaar Wagner ein Quartier in Wendtorf bezogen hat. Sie wohnen zur Zeit bei der Tochter des Bürgermeisters – dieses mache ihn besonders stolz, fügte er hinzu.

 

 

Nachrichten
    • SSV Aktiv-Tage
      Do, 05.01.2023 17:29

    weiter

    • Marina Wendtorf ist eine Riesige Baustelle
      Fr, 09.12.2022 16:42

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Fr, 23.09.2022 14:17

    weiter

    • Techno in Marina Wendtorf
      Di, 16.08.2022 11:04

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Mi, 22.06.2022 15:23

    weiter

Nächste Veranstaltung
    • Sitzung der Gemeindevertretung
      Donnerstag, 02.03.2023 19:00
    • DGH

    weiter

    • Kommunalwahl 2023
      Sonntag, 14.05.2023 08:00
    • DGH

    weiter

Wendtorfer Anzeiger 2022